Das Management

GFA – Spezialist im Kartellschadenmanagement

Die Gesellschaft zur Förderung kartellrechtlicher Ausgleichszahlungen (GFA) ist spezialisiert auf die Durchsetzung von kartellbedingten Schadenersatzforderungen für geschädigte Unternehmen. Der europäische Wirtschaftsraum profitiert nun mit zeitlichem Versatz von der bereits seit langem angewendeten Schadenersatz-Praxis in anderen Volkswirtschaften wie z.B. den USA. Zum Schutz der Verbraucher haben das Bundeskartellamt und die EU Wettbewerbskommission neue Rahmenbedingungen und geänderter Auslegungsstandards auf den Weg gebracht, die Kartellopfern zum wirtschaftlichen Ausgleich des erlittenen Schadens verhelfen. Die Verfolgung von Schadenersatzansprüchen ist für betroffene Unternehmen eine fakultative Maßnahme im Rahmen der Wahrung der Vermögensfürsorgepflicht von Kapitalgesellschaften.

 

Im Jahr 2016 trug die Gründung der GFA unter dem Dach der AFC-Unternehmensgruppe dem gestiegenen Bedarf an Beratungsleistungen im Kartellschadenmanagement Rechnung. Eingebunden in die weltweit agierende AFC-Gruppe bot die GFA Ihrer Mandantschaft sowohl wettbewerbsökonomische als auch juristische Expertise im Themenfeld Kartellschadenmanagement aus einer Hand. Seit 1973 bietet die AFC-Unternehmensgruppe vernetztes Branchenwissen und Umsetzungskompetenz für Ihre Spezialfragestellungen. In mehr als 40 Jahren Beratungstätigkeit wurden tausende Projekte in mehr als 150 Ländern durchgeführt. Als unabhängiger Ideen- und Themenführer ist die Unternehmensgruppe ein gesuchter Ratgeber für Unternehmen, Verbände, Politik, Behörden, Investoren und andere Institutionen.

 

In den vergangenen drei Jahren konnte die GFA in kurzer Zeit mehrere hundert Mandanten gewinnen. In gewisser Weise überrascht vom eigenen Erfolg, sah sich die GFA schnell mit den Herausforderungen eines äußerst erfolgreichen Start-up-Unternehmens konfrontiert.

Die Übertragung einer Mehrheitsbeteiligung an der GFA auf OK Capital GmbH als strategischen Investoren mit Mittelstands- und Start-up-Fokus im Jahr 2018 ermöglicht weiterhin exponentielles und trotzdem nachhaltiges Wachstum.

 

Die OK Capital GmbH beteiligt sich an Start-up- und mittelständischen Unternehmen mit visionären Unternehmern und versteht sich als Partner Ihrer Portfoliounternehmen und deren Managements.
 
Als unabhängige, partnergeführte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Bonn investiert die OK Capital GmbH in Mehrheitsbeteiligungen in Unternehmen in Deutschland, Österreich, Schweiz und den Niederlanden.

Thomas Küsters, Dipl. Kaufmann

Thomas Küsters besitzt über 20 Jahre Berufserfahrung in der strategischen Beratung von Konzernen und mittelständischen Unternehmen. Sein Fokus liegt auf den Themen M&A, Controlling und Revision, Compliance Management und Wettbewerbsökonomie.

 

 

Anselm Elles, Dipl. Ing.

Anselm Elles hat über 20 Jahre Berufserfahrung in der Managementberatung sowie in Führungspositionen internationaler Unternehmen. Seine Expertise liegt in den Bereichen Compliance, Risiko- und Krisenmanagementsystemen. Anselm Elles ist externes Mitglied zahlreicher Krisenstäbe in Industrie und Handel sowie Koordinator von 24/7 Hotlines von Verbänden und Versicherungsunternehmen.

 

 

Otto Strecker, Dr. rer. pol.

Dr. Otto Strecker ist seit mehr als 20 Jahren als Management-Berater tätig. Zu seinen Spezialthemen gehören Wettbewerbsökonomie, Compliance Management, Fusionen und Unternehmensintegrationen sowie Politikberatung. Neben seinen Lehrauftrag an der Universität Bonn ist er als Autor und gefragter Referent zu seinem Spezialgebiet Compliance aktiv.